Opening LANG Forum

Opening LANG Forum

Das LANG FORUM hat seine Türen geöffnet. „Dies ist eine Investition in die Zukunft“, so Tobias Lang, Vorstand der LANG AG. Die Rede ist vom LANG FORUM, dem neuesten Gebäude auf dem Firmengelände in Lindlar, dessen Eröffnung am 22.10.2015 stattfand. „Mit diesem Gebäude soll eine Brücke zwischen Forschung und Entwicklung geschlagen und damit innovative Ideen unterstützt werden“, erklärt Tobias Lang in seinem Grußwort zu Beginn der Veranstaltung weiter. Neben ihm richteten auch Prof. Dr. Ruelberg von der Technischen Hochschule Köln und David Labuskes, CEO der InfoComm, das Wort an die mehr als 200 Besucher der Veranstaltung. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung folgten spannende Vorträge und  Ausstellungen der Hersteller Analog Way, Barco, Sharp, NEC, Christie, Lightware und Panasonic. In den Vorträgen wurden hauptsächlich die Chancen und Risiken von 4k diskutiert, während die Ausstellungen den Besuchern die Möglichkeit bot, neueste Technik hautnah zu erleben. In mehreren, auch mehrsprachigen Führungen, erlebten die Besucher das LANG FORUM im realen Betrieb: LED-Messung, Side-by-Side-Projektion, Prototypen-Demonstration sowie die Touch-Display-Endmontage im Reinraum, der mittels großflächiger Verglasung besten Einblick auf das Produktionsgeschehen erlaubt. Eine Ausstellung der hauseigenen Produkte rundete die Führung mit Produkten aus den Sparten Interactive SOLUTIONS, Electronic SOLUTIONS und Mechanical SOLUTIONS ab. Besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war wohl neben einer Auswahl aktueller Technik-Trends in Projektion, Display und 4k-Regie, die 3,5 mm LED-Wand (curved) des Herstellers AOTO mit einer Breite von 13,5 m im 16:9 Format, welche als Bühnenhintergrund fungierte und auf dem ein beeindruckender 4k Content zu sehen war. Am Ende dieses aufregenden Tages waren alle Gäste dazu eingeladen, den Tag im Foyer der LANG ACADEMY, bei kalten Getränken, leckerem Essen und musikalischer Untermalung ausklingen zu lassen. Damit war ein großartiger Rahmen geschaffen, um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen.